Liebes Finca -Barock-Team,

 

nun will ich auch mal meine unglaubliche Geschichte meines "Märchenprinzes" und mir erzählen.

Ich sah Fabuloso (Fabi) auf einem Video im Internet und war direkt Feuer und Flamme. So ein wunderschönes Pferd, das aussieht wie ein Einhorn... in dem Moment als das Video startete, flogen auch gleich Herzchen um meinen Kopf und überall um mich herum.

Video Fabuloso:

">.

 

 

Mein Traum war schon immer ein PRE gewesen... und nun sah ich ihn vor mir.. genauso, wie ich ihn mir immer vorgestellt hatte. Dieser Ausdruck stolz und gleichzeitig doch so sanft. Ich wusste er gehört zu mir und wir würden auch super zusammen passen!

Tja, das wusste ich, aber nun ging es daran meinen Freund zu überzeugen ;-) Er war überhaupt nicht begeistert :-( So viel Geld für ein Pferd... Er ließ sich dann aber doch weichklopfen und rief für mich bei der Finca an. Nach dem Telefonat erzählte er mir dann, er seien bereits Leute in Spanien vor Ort gewesen (denn Fabi stand noch in Spanien) und hätten sich für ihn entschieden. Es mag sich jetzt vielleicht verrückt anhören, aber ich musste weinen. Wusste ich doch aus tiefstem Herzen, dass dieses Pferd (obwohl noch nie geritten und wahrhaftig gesehen) MEIN Pferd sein muss.

So vergingen dann ein paar Wochen und ich fand mich damit ab, dass er wohl nie mein sein würde.... :-( Auch wenn ich vorher darum bat, mein Freund möge vielleicht noch einmal anrufen und evtl mehr bieten oder darum bitten, wenn die Käufer abspringen, wir ihn direkt nehmen würden. Aber es half nichts, er war verkauft (so sagte es mir mein Freund).

Ich sah mir also weitere Pferde an, aber keines schien das richtige zu sein. Bis ich auf eine Araberstute traf, die recht gut passte. Ich ritt sie mehrmals zur Probe, bis ich die Eintscheidung traf, dass ich sie wohl nehmen wollen würde. Fabi ging mir aber nie aus dem Kopf.

 

Mein Freund sah mich bei der Entscheidung zu Gunsten des Arabers an und sagte dann zu mir: "Du kannst dieses Pferd nicht kaufen!" Ich begriff überhaupt nichts. Warum sollte ich dieses Pferd nicht nehmen können. Ich versuchte ihm also zu erklären, dass es doch recht gut mit ihr passt und auch die Verkäuferin meinte, von 6 Probereitern, sei ich die erste, die sie anständig reiten könne, da sie eine sehr sensible Stute ist, die auch entsprechend behandelt und geritten werden wolle. Mein Freund sagte aber wieder "Nein, du kannst diese Stute nicht kaufen!" Ich (wieder den Tränen nahe) fragte dann "Warum kann ich sie denn nicht nehmen?" Schließlich gab er nach und sagte mit einem grinsen im Gesicht "Weil DEIN Pferd bald auf dem Weg zu dir ist" Ich will gar nicht wissen, wie ich ihn wohl in diesem Moment angeschaut habe, denn zu diesem Zeitpunkt war ich dann auch völlig durcheinander....

Er erzählte mir, dass er alles erfunden hatte (mit den anderen Käufern) und er ihn für mich als "Geburtstagsüberraschung" gekauft hatte. Auch den Transport aus Spanien zu uns geklärt hätte. Wie man sich vorstellen kann, fiel ich aus allen Wolken. Ich konnte es zunächst nicht glauben, aber er gab mir die Nummer aus Spanien und bat mich, anzurufen. Ich rief also an (Gott, war ich aufgeregt), die Dame wollte mir aber erst nach Rücksprache mit meinem Freund Auskunft erteilen (ja, ja, wir Frauen können ja auch Listig sein). Aber es stimmte, sie versicherte mir, er habe Fabi für mich gekauft und er würde bald zu mir kommen.

Nun war ich doch etwas durcheinander. Was wenn mich mein Herz irre leitete und dieses Pferd mich doch nicht mochte (man hört ja viele Märchen über Hengste). Also rief ich Sie noch öfter an und fragte Sie über Fabi aus (wie er sich benimmt, zu reiten ist usw)

Ein paar Tage vergingen und dann kam mein Pferd. Zunächst war er doch etwas wild ( es lag ja auch eine gigantische Fahrt hinter ihm). Aber man konnte von Anfang an merken, dass er doch auf mich bezogen ist und meine Nähe suchte.

Mittlerweile begrüßt er mich durch ein sanften "grummeln" oder auch wiehern, wenn ich in den Stall komme. All meine Ängste, die ich vielleicht hatte, sind bis heute nicht eingetroffen. Er passt perfekt zu mir und dies zeigt er auch immer wieder.

 

Fremden gegenüber ist er aber reserviert.. die dürfen ihn bewundern, aber nicht unbedingt anfassen ;-) Mit mir liebt er es aber zu kuscheln und alles was dazu gehört. Er ist immer ehrlich beim Reiten und hat auch noch nie gebockt oder ähnliches. Anfangs kannte er den "Leichttrab" wohl noch nicht und aus Angst er würde was falsch machen, parrierte er dann lieber durch :-D Mittlerweile kann ich ihn in allen drei GGA sehr gut reiten. Wir trainieren mit einer sehr guten Reitlehrerin zusammen sein Gleichgewicht noch auszubalancieren, da er hier noch etwas Probleme hat, aber er ist immer ehrlich und zu 100% brav dabei. Er wird auf einem einfachen Ledergebiss geritten und mag das auch sehr gerne.

Fabi ist superfein zu reiten und selbst mein Freund (kein Reiter) konnte diesen Traumhengst schon reiten (ebenfalls in allen drei GGA). Ich möchte im kommenden Jahr auch auf Turniere mit ihm gehen. Und auch bis M- Dressur irgendwann mit ihm starten... wir denken, dass es sicher kein Problem wird.

Tja, und nun bleibt mir nur noch zu sagen.. MEIN "Märchenprinz" (Fabuloso heißt übersetzt märchenhaft) ist endlich bei mir und um nichts in der Welt würde ich ihn hergeben. Ich liebe ihn über alles und jeder, der ihn sieht, sagt einfach nur "WOW"

Und einige wundern sich auch, da sie oft gehört hatten, dass diese Pferde eher Männerpferde seien (da fast immer von Männern ausgebildet), aber wenn sie mich und Fabi sehen, sind auch sie überzeugt und begeistert ^^

 

Vielen lieben Dank nochmal an euch alle, dass ihr meinen Traum zu mir gebracht habt.

 

Liebe Grüße senden

Dani und Fabi

 

Neue Bilder!

 

« zurück zur Übersicht



© 2009 - 2014 Finca Barock
Alle Rechte vorbehalten. - Alle Angaben ohne Gewähr.